• Peter Fischer © Eintracht Frankfurt
  • Stephan Reich © Kai Senf
  • Christoph Schröder © Jessica Schäfer
  • Martina Knief © HR

Moderation: Martina Knief

Auf den Abstiegskampf folgten der Pokalsieg gegen die übermächtigen Bayern und ein Siegeszug durch die Europa League. Welche Euphorie der Fußball entfachen kann, ließ sich in jüngster Zeit am Beispiel der Frankfurter Eintracht beobachten. Dabei wissen die Anhänger*innen der launischen Diva am besten, dass auf große Triumphe immer auch bittere Niederlagen folgen. Doch nicht nur das Geschehen auf dem Rasen treibt im modernen Fußball den Puls nach oben: Korrupte Verbände, eine irrsinnige Kommerzialisierung und Probleme mit Gewalt und Rassismus stellen die Liebe zum Sport auch für hartgesottene Fans auf die Probe. Mehr als genug Gesprächsstoff für knapp 90 Minuten (ohne Nachspielzeit).

In Kooperation mit Pecan Development GmbH

Peter Fischer ist seit 2000 Präsident von Eintracht Frankfurt und engagiert sich gegen Rechtsextremismus und Rassismus.
Stephan Reich ist Journalist und Schriftsteller und war Redakteur bei 11Freunde. 2016 erschien der Roman Wenn’s brennt (DVA), 2018 Die Berechnung der Blutgrätsche. Mathe zwischen Dreisatz und Viererkette (Rowohlt).
Christoph Schröder ist Literaturkritiker und schreibt unter anderem für die Süddeutsche Zeitung und Die Zeit. Über seine Erfahrungen als Schiedsrichter veröffentlichte er 2015 das Buch Ich pfeife! (Tropen).
Martina Knief ist Sportreporterin beim Hessischen Rundfunk.
Pfeil nach oben