• Klaus Gietinger © Bärbel Hoegner
  • Thomas Wüpper © privat
  • Monika Dittrich © DLF

Moderation: Monika Dittrich

Die Großstädte stehen regelmäßig vor dem Verkehrskollaps, auf deutschen Autobahnen gehören Staus zum Alltag. Von den schädlichen Auswirkungen des motorisierten Individualverkehrs auf Umwelt und Klima, von Unfällen und Toten im Straßenverkehr ganz zu schweigen. Das Auto hat keine Zukunft, so der Tenor von Klaus Gietingers Streitschrift Vollbremsung. Dass aber auch bei der Bahn nicht alles rund läuft, zeigt Thomas Wüpper in seinem Buch Betriebsstörung. Züge sind veraltet und marode, das Schienennetz ungenügend ausgebaut, dazu häufige Verspätungen und schlechter Service. Eine Diskussion über alte Versäumnisse und neue Herausforderungen der Verkehrspolitik.

In Kooperation mit UBS Europe SE

Klaus Gietinger ist Drehbuchautor, Filmregisseur und Sozialwissenschaftler. Er ist Autor zahlreicher Bücher, zuletzt erschien 2019 Vollbremsung. Warum das Auto keine Zukunft hat und wir trotzdem weiterkommen (Westend).
Thomas Wüpper ist Wirtschaftskorrespondent und publiziert vor allem zu Verkehrs- und Verbraucherthemen. Betriebsstörung. Das Chaos bei der Bahn und die überfällige Verkehrswende (Ch. Links) erschien 2019.
Monika Dittrich ist Moderatorin der Sendung Andruck – Das Magazin für Politische Literatur im Deutschlandfunk.
Pfeil nach oben